Mighty Tips & Predictions App im Test

3 Fakten, warum sich ein Download lohnt

Mighty Mouse, die Mighty Ducks – einige der coolsten Helden meiner Kindheit waren nicht nur dem Namen nach mächtig.

Die Namensgebung unser heutigen Test-App weckt also hohe Erwartungen bei mir. Was sie von einer ganz gewöhnlichen Tipster-App unterscheidet, habe ich für Euch herausgearbeitet.

Vorweg ein Hinweis: Den coolen Namen hat die App nicht exklusiv, es besteht erhöhte Verwechslungsgefahr mit der Mighty Tips App.

Was kann die Mighty Tips & Predictions App?

Nach dem Download lädt gleich die Startseite mit anstehenden Spielen. Mit dem Drop-Down-Menü rechts oben könnt Ihr auf Folgetage umstellen.

Ihr seht zunächst Spiel-Paarungen und dahinter ein Daumen-Hoch-Symbol mit einer Prozent-Zahl.

In der Einzelansicht erklärt sich der Hintergrund dessen: Ein Experten-Tipp samt Quote von 22bet wird gegeben, also „over 2,5“ oder BTTS beispielsweise. Ihr könnt dann abstimmen, ob Ihr mit dem Tipp übereinstimmt oder nicht.

Ein recht interessantes Modell, so lässt sich Schwarm-Intelligenz gegen Experten-Wissen aufmessen.

Im Menü rechts oben unter „About“ und dann mit Klick auf den grünen Button kommt Ihr zur Homepage der Macher, wo es unter anderem auch einen englischsprachigen Blog über Sportwetten gibt. Die Texte sind recht informativ und gut geschrieben.

Technische Infos

Die Macher geben an, die App benötigt nur 4,3 MB Platz. Laut Einstellungs-Bereich des Smartphones beträgt der Speicher-Bedarf jedoch immer noch schlanke 11 MB.

Download kann daher auch ohne WLAN erfolgen. Die 4.3 Version des Android Betriebssystems soll für einen reibungslosen Betrieb genügen. iPhone User finden die App im App Store nicht.

Fazit zur Mighty Tips & Predictions App

Ganz neu ist die Idee mit der Abstimmung nicht, in Kombination mit der Homepage kann die Mighty Tips & Predictions App aber durchaus Hilfestellung für Sport wetten bieten.

Uns haben im einzelnen Gefallen:

  • Wenig Werbung
  • Geringe Größe
  • Interessantes Tipp-Modell