TLS App im Test

Ihr sucht Statistiken, Vergleiche und aktuelle Tabellen? Wir haben eine App gefunden, die Euch mit diesen Informationen versorgt. Doch TLS hat noch mehr zu bieten. Alle Vor- und Nachteile erfahrt Ihr in unserem Bericht.

Was kann die TLS App?

Auch diese App startet mit der Frage nach Push-Nachrichten. Habt Ihr Euch entschieden, landet Ihr im Hauptmenü. Dies ist in Spieltag, Selektion, Spieler, Meine TLS und Mehr unterteilt.

Der Spieltag bietet Euch dabei eine Übersicht über anstehenden sowie vergangene Partien, auch Live-Partien sind verfügbar. Klickt Ihr nun auf eine Partie, könnt Ihr die letzten direkten Duelle, Aufstellungen, Formkurven sowie den Live-Spielstand einsehen.

Die Liste der Wettbewerbe ist ziemlich groß, vom deutschen Pokal bis zur englischen Liga ist alles dabei. Wischt Ihr nun nach links oder rechts, könnt Ihr entweder abgelaufene oder kommende Spiele betrachten.

Im Bereich Selektion findet Ihr wichtige Informationen zu einer jeweiligen Liga. Hierbei wird Euch der Spielplan angezeigt, auch die aktuelle Tabelle ist verfügbar.

Abgerundet wird dieser Bereich mit Statistiken. Es werden die aktuelle Torschützenliste, die besten Vorbereiter, die Sünderkartei sowie die Daten der eingesetzten Schiedsrichter angezeigt.

Technische Infos

Mit knapp 60 MB empfehlen wir den Download per WLAN. iOS-Nutzer sollten zudem sicherstellen, dass ein 7.0-System vorhanden ist. Diese App ist auch für Android-Nutzer vorhanden, hier liegt die Mindestanforderungen an das Betriebssystem bei 4.0.

Fazit zur TLS App

Die App kann als gute Hilfestellung fungieren, da Ihr gute Statistiken findet. Diese werden von einem renommierten Unternehmen geliefert und sollten daher immer stimmen. Vor allem die Tatsache, dass Ihr vor Partien die letzten Duelle sowie die aktuellen Formkuven einsehen könnt, rundet diese App ab.

Diese 3 Gründe machen den Download besonders empfehlenswert:

  1. Viele Ligen.
  2. Schnelligkeit.
  3. Einfache Bedienung.