Pronostics Foot! App im Test

3 Gründe für den Download

Wir haben an dieser Stelle schon ein paar Mal fremdsprachige Apps vorgestellt. Diesmal haben wir uns nochmal eine französische vorgenommen.

Welche Zielgruppen-bedingten Eigenheiten sie mitbringt und in wie weit sie auch für deutschsprachige Wettfreunde interessant ist haben wir in unserem Test herauszufinden versucht.

Was kann die Pronostics Foot! App?

Nach dem Download und der Installation bekommt man gleich die Seite mit den anstehenden bzw. kürzlich beendete Partien zu sehen, Die App beschränkt sich ausschließlich auf Fußball, andere Sportarten sucht man vergeblich.

Tippt man ein Spiel an, öffnen sich verschiedene Quoten. In den meisten Fällen gibt es die 1X2-, ein paar Handicap- und die Halbzeit-Ergebnis-Quoten. Tipps gibt es in dieser Ansicht noch nicht.

Im Menü links oben findet man aber dann den Punkt „Pronostics“. Hier sind die Partien jeweils mit einem 1X2-Tipp versehen. Außerdem findet sich am unteren Bildrand ein Wettschein.

Registriert man sich in der App, kann man hier Einsätze angeben und bekommt die möglichen Gewinne angezeigt. In einer Rangliste unter dem Menü-Punkt „Mensuel“ sind die erfolgreichsten Tipper zu sehen.

Rechts oben kann man die persönlich bevorzugten Ligen und Wettbewerbe auswählen, an französischen Wettbewerben ist die Auswahl verständlicherweise am größten.

Technische Infos

Die Hersteller geben keine genauen Zahlen zu den Anforderungen. In unserem Test wurden 26,17 MB Platz auf der Festplatte eingenommen, mit Android 10.0 Version als Betriebssystem kamen wir gut klar. Im Apple Store gibt es die Anwendung nicht.

Fazit zur Pronostics Foot! App

Leider nur 1X2-Tipps, außerdem keine Begründungen. Die wären aber wohl ohnehin auf Französisch, daher verschmerzbar. So ist die Sprache kein Hindernis. Die Idee mit dem Wettschein ist gut, wäre nur noch besser, wenn die Quoten eines konkreten Anbieters geführt würden.

Diese drei Punkte sprechen für den Download.

  • Läuft zuverlässig
  • gewinn-Berechnung
  • Wenig Werbung

Unser Tipp: Wer gerne mal einen „Test-Wettschein“ bauen will und ein bisschen experimentieren will, kann sich in der bet-at-home App einen Gast-Zugang anlegen.