Linobetting Tips App im Test

Warum sich ein Download nicht lohnt

Bei Lino denken wir meistens an ein kleines Männchen aus der Hautsalben-Werbung. Doch wie wir gelernt haben verbirgt sich hinter dem Namen auch eine App für Wett Tipps.

Da haben wir gleich so ein leichtes Jucken bekommen, doch statt eine Hautsalbe aufzutragen, haben wir uns mal die Linobetting Tips genauer angesehen und zeigen Euch, ob sich der Download lohnt.

Was kann die Linobetting Tips App?

Nach der Installation öffnet sich gleich die Startseite mit den erste Tipps, so denkt man zumindest.

Auf den ersten Blick erkennt man aber, dass es hier nichts umsonst gibt. In der Beschreibung wurde noch mit tollen Empfehlungen für Kombi-Wetten geworben, doch bekommt man diese nur gegen „Credits“.

Solche kann man sich dann im Menü auch kaufen. Frei einsehbar sind nur die vergangenen Tipps. Diese haben zwar eine recht hohe Trefferquote, doch sind die Quoten auch sehr niedrig. Mit anderen Worten: Darauf konnte man auch selbst kommen.

Technische Infos

Die Hersteller geben an, die App benötigt 5.00 MB Platz, in der Realität belegt sie aber etwas über 12 MB. Download geht dennoch zügig. Die 4.0.3 Version des Android Betriebssystems soll reichen, damit die App läuft. Im App Store für iPhone User gibt es die App nicht.

Fazit zur Linobetting Tips App

Lino arbeitet nur gegen Credits, dann rückt er Tipps für Kombi-Wetten raus. So ist die App nichts für uns und wir bleiben liebe bei bewährten Alternativen.

So haben wir in der bet-at-home App im Blog-Bereich immer wieder gute Tipps gefunden.