Football Statistics App im Test

Warum wir vom Download abraten

Wir greifen ja gerne auf Tipster-Apps zurück, um uns für unsere Wetten Inspiration zu holen.

Aber es ist klar, dass man sich am Ende besser auf Statistiken verlässt, die man selbst geprüft hat. Für deren Aufbereitung gibt es wiederum Apps, die uns Arbeit abnehmen könne.

Die Football Statistics App sollte dem Namen nach eine von diesen sein. Wir haben den Test gemacht.

Was kann die Football Statistics App?

Nach dem Download und der Installation sieht man gleich, dass die App im Grunde aus zwei großen Bereichen besteht: Team-Statistiken und H2H-Statistiken.

Um letztere zu bekommen, wählt man wie unser Screenshot zeigt auf einem blauen und roten Button je ein Team aus und klickt dann „go“ um die Statistik zu erhalten.

Ihr wählt zunächst die Liga, dann den Klub. Technisch ist das Ganze nicht so ausgereift. Die App schloss sich in unseren Tests manchmal einfach, wenn wir etwas klickten.

Nutzt man die „zurück“-Funktion, darf man sich erst Werbung ansehen. In den Team-Statistiken fehlen manche Werte wie z.B. zu Eckbällen sehr oft.

Optisch kommt die App mit Charme eine 90er-jahre Nintendos daher.

Technische Infos

Die Macher geben an, die App benötigt nur 4,7 MB Platz. Laut Einstellungs-Bereich des Smartphones beträgt der Speicher-Bedarf jedoch immer noch schlanke 18 MB.

Download kann daher auch ohne WLAN erfolgen. Die 4.2 Version des Android Betriebssystems soll für einen reibungslosen Betrieb genügen. iPhone User finden die App im App Store nicht.

Fazit zur Football Statistics App

Abstürze, Werbung, fehlende Statistiken und miese Optik: Vier Gründe, vom Download abzuraten.

Stattdessen nehmen wir lieber wieder die Interwetten App zur Hand, wo die wichtigen Statistiken zu allen Partien in moderner Weise und angenehm fürs Auge dargestellt sind.